Datum: 15. April 2022 um 5:49
Alarmierungsart: Funkmelder
Dauer: 4 Stunden
Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz > Hilfeleistungseinsatz 1
Einsatzort: Oberwesel
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Am morgen des Karfreitag wurde der Löschzug Oberwesel in die Loreley-Klinik Oberwesel zu einem Rohrbruch alarmiert. Bereits von außen war ausströmendes Wasser zu hören, zudem sickerte an vereinzelten Stellen bereits das Wasser aus der Fassade. Nach Erkundung des Fahrzeugführers des HLF10 wurde eine Warmwasser-Fontäne im Bereich der ehemaligen Intensivstation festgestellt. Die betroffene Leitung wurde umgehend abgestellt. In Folge weiterer Erkundungen wurden teils massive Wassermengen auf mehreren Stationen sowie im Keller und in der Mutter-Rosa-Kapelle festgestellt, ebenso waren technische Geräte wie Röntgen-Gerät, CT und mehrere Aufzugsanlagen betroffen. An diversen Stellen tropfte das Wasser aus Decken und Wänden. Gemeinsam mit der nacharmierten Feuerwehr St. Goar wurden die Räumlichkeiten getrocknet und anschließend der Haustechnik übergeben. Im Einsatz waren neben Nasssaugern, einem professionellen Bodenreinigungsgerät und Gummiabziehern auch eine Chiemsee-Pumpe.
Der Sachschaden ist derzeit nicht abschätzbar. Ein Vertreter der Krankenhaus GmbH St. Goar-Oberwesel erklärte, die Station könne nach Ostern wieder wie geplant den Betrieb aufnehmen.


Am Folgetag rückte ein Fahrzeug erneut aus, um die bis dahin zugänglich gemachten Aufzugsschächte auszupumpen.