Person im Wasser

Datum: 30. August 2019 
Alarmzeit: 20:53 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmelder, Sirene 
Art: Wassergefahren 2 
Einsatzort: Rhein-km 546 
Fahrzeuge: DLA(K) 18/12, ELW 1, HLF 10, MTF, RTB 2, TLF 3000 
Einheiten: FEZ Oberwesel, Löschzug Oberwesel 
Weitere Kräfte: DLRG Wasserrettungszug, Freiw. Feuerwehr Kaub, Freiw. Feuerwehr St. Goar, Freiw. Feuerwehr St. Goarshausen, Polizeihubschrauber, Wasserschutzpolizei 


Einsatzbericht:

Für ein Großaufgebot der Feuerwehren links- und rechtsrheinisch sorgte am Freitagabend die Leitstelle Bad Kreuznach mit dem Einsatzstichwort „Person im Wasser bei Rheinkilometer 546“. Eine Anruferin hatte einen verunfallten Jetski-Fahrer gesehen und daraufhin den Notruf abgesetzt. Zusätzlich zu den Feuerwehren der VG Loreley und St. Goar-Oberwesel wurde der Wasserrettungszug DLRG des Rhein-Hunsrück-Kreises alarmiert. Die sofortige Suche der Rettungsboote St. Goarshausen, Kaub und Oberwesel mit Wärmebildkamera, blieben ohne Erfolg. Zusätzlich wurde stromabfährts mit weiteren Rettungsbooten von den Feuerwehren St.Goar, Welmich und Rettungsbooten der DLRG Bad Salzig und Boppard eine Auffanglinie gebildet.

 

Entlang des linksrheinischen Ufer wurden mit entsprechenden Feuerwehrfahrzeugen eine Ausleuchtung in mehreren Abschnitten errichtet. Der Einsatzleiter forderte einen Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera an, welcher ebenso wie die Wasserschutzpolizei aus St. Goar die Suche unterstützte. Seitens der DLRG wurden Strömungsretter in den Einsatz gebracht.  Jedoch blieben alle Maßnahmen ohne Erfolg. Nach bereits eineinhalbstündiger vergeblicher Suche, meldete sich ein weiterer Zeuge. Dieser hatte beobachtet, dass der Fahrer des Jetski`s wieder auf sein Gefährt gelang und das Weite suchte. Letztendlich konnte das Fahrzeug ausfindig gemacht werden. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Für die Feuerwehren und DLRG war somit der Einsatz beendet.