Schiffshavarie Sportboot

Datum: 12. April 2019 
Alarmzeit: 13:17 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmelder, Sirene 
Dauer: 9 Stunden 30 Minuten 
Art: Wassergefahren 2 
Einsatzort: Rheinkilometer 552 
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 10, MTF, RTB 2 
Weitere Kräfte: Feuerwehrfähre RPL9, Freiw. Feuerwehr Oberwesel – FEZ, Freiw. Feuerwehr St. Goar – Löschgruppe Kernstadt, Freiw. Feuerwehr St. Goar – Löschgruppe Biebernheim, Freiw. Feuerwehr St. Goar – Löschgruppe Werlau, Freiw. Feuerwehr St. Goarshausen, Privates Schleppunternehmen, Wasser- und Schifffahrtsamt, Wasserschutzpolizei 


Einsatzbericht:

Zur Einsatzmeldung “Schiffshavarie ohne Menschenrettung” wurden die rheinanliegenden Feuerwehren der Verbandsgemeinde an den Geißenrücken bei Rheinkilometer 552 alarmiert.

Bei Eintreffen des RTB2 der Feuerwehr Oberwesel zeigte sich folgendes Bild:

Eine Motoryacht erlitt einen Maschinenausfall und wurde somit manövrierunfähig. Im Zuge dessen trieb der Havarist stromabwärts und kollidierte in der Strommitte mit dem Geißenrücken. Durch die eintreffenden Kräfte wurde kein Wassereintritt festgestellt, alle an Bord befindlichen Personen waren unverletzt.

Nach mehreren Bergungsversuchen durch Wasserschutzpolizei sowie Wasser- und Schifffahrtsamt wurde der Havarist in den späten Abendstunden durch ein privates Schleppunternehmen in den Schutzhafen St.Goar geschleppt.