Havarie Sportboot

Datum: 31. August 2019 
Alarmzeit: 17:02 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmelder, Sirene 
Art: Wassergefahren 2 
Einsatzort: Rhein-km 551 
Fahrzeuge: ELW 1, GW-Mess, HLF 10, MTF, RTB 2 
Einheiten: FEZ Oberwesel, Löschzug Oberwesel 
Weitere Kräfte: Wasserschutzpolizei 


Einsatzbericht:

Zum nunmehr dritten Einsatz hintereinander auf der Bundeswasserstraße Rhein wurde der Löschzug Oberwesel anlässlich einer havarierten Motoryacht alarmiert. Diese hatte sich auf der Felsformation “Sieben Jungfrauen” festgefahren und kam von dieser nicht mehr selbstständig herunter. Durch ein talfahrendes Motorschiff wurden beim Eintreffen der Feuerwehr soviele Wellen erzeugt, dass der Havarist sich selbstständig von der Felsformation löste. Das RTB Oberwesel sicherte daraufhin das bis dato noch antriebslose Boot und begleitete es aus dem untiefen Wasser. Danach konnte die Motryacht in Begleitung der Wasserschutzpolizei seine Fahrt bis zum Rheinfelshafen nach St. Goar fortsetzen.