Freiwillige Feuerwehr Oberwesel

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 2314 mal gelesen
Einsatz 67 von 150 Einsätzen im Jahr 2016
Einsatzart: Schiene 1
Kurzbericht: Zug entgleist
Einsatzort: Oberwesel
Alarmierung Feuerwehr Oberwesel : Alarmierung per Funkmeldeempfänger + Sirene

am 25.06.2016 um 05:44 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort:
alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Oberwesel

Einsatzbericht:

Schwere Unwetter über dem Rhein-Hunsrück-Kreis - 1 Schwerverletzter bei Zugunglück

 

Am heutigen Samstagmorgen wurde der Hunsrück erneut von schweren Unwettern getroffen. Zwischen Bacharach und Oberwesel entgleiste auf Grund eines Hangrutsches ein Regionalzug. Im Zug befanden sich acht Fahrgäste und zwei Personen Bahnpersonal. Der Lokführer wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht. Die anderen Personen wurden durch Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen in der Stadthalle Oberwesel betreut. Die Einsatzleitung hierbei hatte die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel.

Zahlreiche Straßen im Rhein-Hunsrück-Kreis mussten wegen Überflutungen gesperrt werden. Auch heute sind rund 500 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, DLRG und Malteser Hilfsdienst im Einsatz. Die Technische Einsatzleitung des Rhein-Hunsrück-Kreises ist zusammengetreten und koordiniert die Abwicklung der vielen Schadensereignisse.


Bereits gestern waren schwere Unwetter über den Kreis gezogen. Straßen waren wegen Überflutungen gesperrt worden, zahlreiche Keller waren vollgelaufen. Bis in die Abendstunden waren Kräfte Im Einsatz um die Schäden zu beseitigen.

Schiene 1 vom 25.06.2016  |  (C) Feuerwehr Oberwesel (2016)