Freiwillige Feuerwehr Oberwesel

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Letzte Einsätze

10.11.2017  um 18:00 Uhr  in Oberwesel  St.Martinsumzug / Martinsfeuer  mehr ...
03.11.2017  um 14:21 Uhr  in Oberwesel  Wassereinbruch Schiff  mehr ...
31.10.2017  um 13:07 Uhr  in Oberwesel Geisenrücken  Notlandung Flugzeug  mehr ...

Fertigstellung der Bootsgarage für das Rettungsboot der Feuerwehr Oberwesel

Nachdem bereits im Mai 2016 eine Bootsplattform mit Auffahrrollensystem und Winde zur trockenen Aufnahme des Rettungsbootes der Feuerwehr Oberwesel montiert und als erster Bauabschnitt für den Einsatzdienst übernommen wurde, stand noch der zweite Bauabschnitt zur Überdachung des Bootes aus. Hierzu waren umfangreiche Planungen erforderlich, da es galt jegliche Konstruktion vom eigentlichen Ponton zu entkoppeln, um so mögliche Auswirkungen von Wellenschlag und Bewegungen auf die Unterkonstruktion sowie die Überdachung auszuschließen. Hierzu mussten verschiedene Möglichkeiten betrachtet und teilweise auch wieder verworfen werden, was auch zu diverse Widrigkeiten auf dem Weg zur finalen Fertigstellung führte. Wichtig war auch hier den finanziellen Rahmen nicht „zu sprengen“ und im Haushaltsansatz für das Projekt zu bleiben. Auch dies engte die Möglichkeiten in verschiedenen Richtungen ein.

Letztendlich gelang jedoch den Floriansjüngern der Einheit Oberwesel „eine Punktlandung“. In eigener konstruktiver Planung sowie mit einer gehörigen Portion an Eigenleistung, konnte das Projekt Bootsgarage nun zur vollsten Zufriedenheit für alle Beteiligten nach dem Dreikönigstag abgeschlossen werden.

Auch wenn die Bedingungen zum Aufbau der Dachkonstruktion bei Minustemperaturen sowie bei einem sehr niedrige Wasserstand im Hafen Oberwesel alles andere als optimal waren, ließ sich eine sehr motivierte Truppe von 12 Aktiven der Einheit nicht davon abhalten, das Projekt abschließend zu vollenden.

Auch ein kleines Richtfest nach dem Aufbau der Dachunterkonstruktion mit dazugehörigem Richtspruch (siehe nachstehend unten) durfte nicht fehlen. Und so nahm man sich kurz die Zeit vor der eigentlichen Eindeckung dies in einem kältebedingten kurzen Umfang gebührend zu feiern.

Die nun fertiggestellte Bootsgarage für das Rettungsboot der Feuerwehr Oberwesel schützt dieses nun vor diversen Witterungseinflüssen, Algenbefall und Korrosion und trägt somit zum Werterhalt des Bootes bei.
Darüber hinaus gewährleistet nun vor allem der Standort des Bootes im Hafen Oberwesel, eine schnellstmöglichen Einsatz innerhalb der gesetzlichen Einsatzgrundzeit von 8 Minuten an 365Tagen im Jahr, ohne dies (wie in Vergangenheit) erst noch zeitintensiv am Fähranleger Kaub in Wasser bringen zu müssen.

Richtspruch Bootsgarage 01/2017:
„…Als Rettungsanker schon bekannt
im ganzen Rhein-Land
liegt hier ein Bootsponton
über den informierte sich auch die Ministerin schon
ihr Name der ist Malu Dreyer
und Sie war ganz entzückt von dem Weseler Stayer.

Mühevoll über viele Jahre hinweg
wurde Hirnschmalz und Arbeit in dieses Projekt gesteckt
und stolz blickt nun die Feuerwehrschaar
auf das, was früher gar unmöglich war!

Von diesem Standort, das ist klar
wird nun vertrieben vom Rhein jegliche Gefahr!
Retten 4 Punkt 0 steht ab jetzt auf der Agenda.
Dieser Ruf dringt von hier in alle Bundesländer.
Nehmt Euch alle ein Beispiel an diesem Projekt,
in dem viel Mut und ganz viel Wille drinsteckt!

So gebe ich denn mit lautem Mund
Euch allen unsere Wünsche Kund:
Gesegnet sei dieses neue Bootshaus
und alle die von dort ziehen in den Einsatz hinaus!
Diese Konstruktion soll Stand halten
im Kampf mit allen Naturgewalten
HOCH, HOCH, HOCH (trinkt)

Auch die Planer und Arbeiter
seien hier nicht vergessen.
Sie sollen sich nun stärken
bei Bier und gutem Essen
HOCH, HOCH, HOCH (trinkt)

Der letzte Schluck, er gilt der Ehre
Dem Handwerk dem ich angehöre
HOCH, HOCH, HOCH (trinkt)

Die Flasch zersplittere nun an des Daches Flanken.
(zerschmettert das Gefäß auf der Dachfläche)
Möge Gott diesen Bau behüten
und Frau und Mann ihm dafür danken!!!...“