Freiwillige Feuerwehr Oberwesel

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Letzte Einsätze

10.11.2017  um 18:00 Uhr  in Oberwesel  St.Martinsumzug / Martinsfeuer  mehr ...
03.11.2017  um 14:21 Uhr  in Oberwesel  Wassereinbruch Schiff  mehr ...
31.10.2017  um 13:07 Uhr  in Oberwesel Geisenrücken  Notlandung Flugzeug  mehr ...

Ereignisreiches Jahresende

Insgesamt 10 Einsätze hatte der Dezember für die Aktiven der Feuerwehr Oberwesel zu bieten.

Weiterlesen...

Weihnachtsgeschenk für die Jugendfeuerwehr

Kurz vor Weihnachten konnten der Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Oberwesel, Thomas Dietrich, und Jugendwartin Nicole Stiehl eine großzügige Spende der Physiotherapiepraxis Ommert in Oberwesel entgegen nehmen.

 

Ein herzliches Dankeschön an Marie Claude und Dieter Ommert für Ihre Unterstützung der Jugendarbeit in unserer Wehr!

Dritte Klassen der „Elfenley Grundschule“ zu Besuch bei der Feuerwehr Oberwesel

Unmittelbar kurz vor der Weihnachtszeit stand für die Schüler der Klasse 3a unter Leitung von Frau Linkenbach sowie der Klasse 3b unter der Leitung von Frau Hall das Thema „Feuerwehr“ auf dem Lehrplan.

Der abschließende Höhepunkt dieses Unterrichtes, bildetet ein Besuch der in unmittelbarer Nachbarschaft zur „Elfenley Grundschule“ gelegenen Feuerwehr Oberwesel.

Weiterlesen...

Richtigstellung

Seit kurzem häufen sich im Netz wieder Meldungen wonach die Feuerwehr Oberwesel vor Leuten warnt, die unter dem Vorwand Rauchwarnmelder überprüfen zu wollen, sich Zugang zu Haus oder Wohnung verschaffen.
Diese Information wurde weder von der Freiwiligen Feuerwehr Oberwesel verfasst noch veröffentlicht!

Weiterlesen...

UKW-Sprechfunkzeugnis (UBI)

Im Rahmen der Kreisausbildung des Rhein-Hunsrück-Kreises wurde an den Wochenenden vom 12.11.2016 bis 27.11.2016 in Oberwesel wieder ein Lehrgang zum Erwerb des UKW-Sprechfunkzeugnis (UBI) durchgeführt.

 

Diese zusätzliche Ausbildung benötigen die Einsatzkräfte, wenn sie mit den Rettungsbooten auf dem Rhein unterwegs sind und dann am Binnenschifffahrtsfunk teilnehmen müssen.

 

So wurde durch den Ausbilder Oliver Pohl von der Feuerwehr Bingen in Vorbereitung auf die Prüfung ein theoretischer Teil vermittelt sowie ein praktischer Teil, der das richtige Abgeben von Funksprüchen wie z.B. eine MAYDAY Notmeldung, trainiert.

 

Mit der schriftlichen und praktischen Prüfung am 1.Advent beendeten alle Teilnehmer erfolgreich den Lehrgang.

Neben den Feuerwehrangehörigen aus Bingen, Ingelheim, St.Goar und Oberwesel nahmen auch zwei Einsatzkräfte der DLRG Boppard teil.

Herbstabschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr Oberwesel

Bereits in der 2. Oktoberwoche stand für die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Oberwesel die alljährliche Herbstabschlussübung auf dem Dienstplan.

In diesem Jahr wurde man zu einem fiktiven Einsatz in die Grundschule in der Liebfrauenstraße alarmiert.

Weiterlesen...

Fortbildungswochenende Absturzsicherung

Einmal im Jahr findet im Sachgebiet Absturzsicherung auf VG-Ebene ein Fortbildungswochenende statt. In diesem Jahr führte man diese Fortbildung am letzten Oktoberwochenende durch. Teilgenommen haben Kameraden aus Oberwesel, Niederburg und St. Goar, da in diesen Einheiten die entsprechenden Gerätesätze zur Absturzsicherung vorgehalten werden.

Weiterlesen...

Spende für die Jugendfeuerwehr

In der vergangenen Woche wurde unser Nachwuchs freudig überrascht. Durch die Auflösung der Kasse der Feuerwehr Engehöll wurde u.a. auch unsere Jugendfeuerwehr mit einer Spende aus den verbliebenen Geldern bedacht.

 

Der Vorsitzende des Fördervereins Thomas Dietrich, Jugendwart Stefan Weber und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr waren sichtlich erfreut über den Scheck, den Ortsvorsteher Frido Persch übergab und bedankten sich recht herzlich bei den Kameraden der Engehöller Feuerwehr für die großzügige Unterstützung.

Kondolenzgruß

In Gedenken an die verletzten und verstorbenen Kameraden der Werksfeuerwehr BASF haben wir als Geste unsere Einsatzfahrzeuge mit einem Trauerflor ausgestattet.

 

Unser Mitgefühl und unsere Trauer gilt den Angehörigen und Hinterbliebenen der verstorbenen Kameraden.

 

Allen Verletzten wünschen wir viel Kraft, Gottes Segen und eine baldige Genesung.

Ereignisreicher September für die Feuerwehr Oberwesel

Neben den Sicherheitswachdiensten rund um die Großveranstaltungen Rhein in Flammen, wurde man im September noch zu weiteren 15 Einsätzen alarmiert.

Weiterlesen...

Abendliche Fortbildung mit der DLRG: „Ufernahe Wasserrettung“ - „Sommer, Sonne, Sonnenschein….Wasserrettungszeit!“

Um auch in diesem Jahr für mögliche Wasserrettungseinsätze auf der Bundeswasserstraße Rhein gerüstet zu sein, aber auch in Anbetracht der beiden bevorstehenden Großveranstaltungen „Rhein in Flammen“ in Oberwesel und St. Goar, bei welchen die Feuerwehr Oberwesel wasserseitig mit dem Rettungsboot sowie auch landseitig für Sicherungszwecke im Rahmen der Großveranstaltungen eingesetzt wird, ist es enorm wichtig in regelmäßig Abständen, die Handhabung der vorhanden Rettungsmittel für evt. Einsätze am und auf dem Wasser zu trainieren.

Weiterlesen...

Übung Technische Unfallhilfe

"Technische Unfallhilfe" lautete das Thema an zwei Übungsabenden im Juli für die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Oberwesel. Glücklicherweise sind Einsätze zu Verkehrsunfällen für unsere Wehr eine Seltenheit, doch gerade wenn doch etwas passiert, müssen alle Handgriffe sitzen.

Weiterlesen...

Schwere Unwetter über dem Rhein-Hunsrück-Kreis - 1 Schwerverletzter bei Zugunglück

Am Samstagmorgen, 25.06.2016 wurde der Hunsrück erneut von schweren Unwettern getroffen. Zwischen Bacharach und Oberwesel entgleiste auf Grund eines Hangrutsches ein Regionalzug. Im Zug befanden sich acht Fahrgäste und zwei Personen Bahnpersonal. Der Lokführer wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht. Die anderen Personen wurden durch Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen in der Stadthalle Oberwesel betreut. Die Einsatzleitung hierbei hatte die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel.

Zahlreiche Straßen im Rhein-Hunsrück-Kreis mussten wegen Überflutungen gesperrt werden. Auch heute sind rund 500 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, DLRG und Malteser Hilfsdienst im Einsatz. Die Technische Einsatzleitung des Rhein-Hunsrück-Kreises ist zusammengetreten und koordiniert die Abwicklung der vielen Schadensereignisse.

Bereits gestern waren schwere Unwetter über den Kreis gezogen. Straßen waren wegen Überflutungen gesperrt worden, zahlreiche Keller waren vollgelaufen. Bis in die Abendstunden waren Kräfte Im Einsatz um die Schäden zu beseitigen.

Einsatz-Nr.: 67 - Zug entgleist

Feuerwehr Oberwesel erhält Bootsgarage für Rettungsboot

Die Feuerwehr Oberwesel hat den ersten Bauabschnitt für die Errichtung ihrer neuen Bootsgarage für das Rettungsboot erfolgreich abgeschlossen. Nach 10 Monaten der Planung und den Genehmigungsverfahren, welche federführend durch den Kameraden Christian Albrecht erarbeitet wurde, konnte Ende April die Bootsplattform in freundschaftlicher Zusammenarbeit mit der Firma Duwe & Partner aus Waldeck installiert werden.

Weiterlesen...

Bootsführerweiterbildung 2016

Die diesjährige Bootsführerweiterbildung der Kreisausbildung Rhein-Hunsrück begann am vergangenen Freitag 22.04.2016 mit einer Unterrichtseinheit „Revierkunde“ durch Kreisausbilder Bernd Stüber im Feuerwehrgerätehaus Oberwesel. Unser aktives Mitglied und Leiter der Kreisausbildung „Boot“ Christian Albrecht berichtete im Anschluss über aktuelle Themen hinsichtlich der Bootsausbildung und gab einen Einblick in die „Gefahrenabwehr auf Binnenwasserstraßen in Rheinland-Pfalz“.

Damit wurde dann auch der „trockene Teil“ des Ausbildungswochenendes beendet und es ging am Samstag den 23.04.2016 im wahrsten Sinne des Wortes nahtlos in den „feuchten Teil“ über.

Weiterlesen...

Mitgliederversammlung 2016

Am 18.03. war es wieder so weit: Die Mitglieder des Vereins zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Oberwesel konnten sich einen Überblick über das vergangene Vereinsjahr machen. Zudem standen Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung.

Weiterlesen...

Realistische Zugübung mit Menschenrettung und Gasbrand

Kaum war die Winterzeit vorbei und die Uhren auf Sommerzeit umgestellt, begann auchfür die Floriansjünger der Stützpunktfeuerwehr Oberwesel wieder die Zeit, in welcher der Schulungsraum sowie das Gerätehaus verlassen wird und man „draußen“  wieder in der Praxis üben kann.

Auftakt dazu bot eine realistische Zugübung am alten Gaswerk in Oberwesel.

Weiterlesen...

Die Feuerwehr kommt- wenn man sie lässt!

Grundsätzlich ist das Parken überall dort zulässig, wo es nicht durch Gesetz oder Verkehrszeichen verboten ist.
Unzulässig ist das Parken u.a. vor Grundstücksein- u. ausfahrten, auf schmalen Fahrbahnen auch ihnen gegenüber.

Zu den Grundstücksein- u. ausfahrten gehören auch die Ausfahrten der Gerätehäuser der Freiwilligen Feuerwehren.
Aus gegebenem Anlass müssen wir nochmals auf die rechtliche Situation hinweisen.

Weiterlesen...