Freiwillige Feuerwehr Oberwesel

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Letzte Einsätze

20.08.2018  um 10:27 Uhr  in St. Goar  Unterstüzung Rettungsdienst  mehr ...
16.08.2018  um 16:10 Uhr  in Niederburg  Flächenbrand  mehr ...
15.08.2018  um 09:19 Uhr  in Oberwesel  Brandmeldeanlage  mehr ...

Feuerwehr Oberwesel stark vertreten beim Praxisseminar der Gefahrstoffzüge nördliches Rheinland-Pfalz

 

Seit 2009 treffen sich einmal im Jahr die Gefahrstoffzüge des nördlichen Rheinland-Pfalz zu einem Praxisseminar.

Erstmals war am Samstag den 10.10.2015 in St. Goar der Rhein-Hunsrück Kreis Ausrichter dieser umfangreichen Fortbildungsveranstaltung, welche in diesem Jahr unter dem Motto „Gefahrstoffeinsätze an und auf Binnengewässern“ stand. An insgesamt vier Stationen wurden verschieden Übungen praxisnah durchgeführt.

 

Darunter beispielsweise der Aufbau einer Dekon-Schleuse von einem Schiff an Land durch das Gesundheitsamt des Rhein-Hunsrück Kreises sowie die Gefahrstoffzugteileinheit der VG Emmelshausen. Ebenso wurde durch den Wasserrettungszug des Rhein-Hunsrück Kreises (DLRG) gemeinsam mit der Besatzung der Feuerwehrmehrzweckfähre RPL9 St. Goarshausen die Rettung von Chemikalienschutzanzugträgern aus dem Wasser mit verschiedenen Einsatzmitteln geübt.

Die Vorstellung von Ölwehrsystemen zur Bekämpfung von Ölschadenslagen auf Gewässern zeigte die THW Fachgruppe Ölschaden aus Frankfurt am Main. Passend dazu wurde durch Mitglieder der Feuerwehr Oberwesel, St.Goar-Biebernheim sowie Neuerkirch verschiedene Systeme zum Aufbau einer Gewässerölsperre vorgeführt. Neben Fachvorträgen am Vormittag mit Martin Mauermann von der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt in Mainz sowie unserem aktiven Mitglied Christian Albrecht zum Thema Schiffshavarien in Verbindung mit Gefahrgut, rundete eine Fach- sowie Fahrzeugausstellung des Gefahrstoff- sowie Wasserrettungszuges des Rhein-Hunsrück Kreises die Veranstaltung insgesamt ab. Hierbei präsentierte die Gefahrstoffzugteileinheit Oberwesel auch ihren Gerätewagen-Messtechnik und stand dem Fachpublikum für eventuelle Fragen kompetent zu Verfügung.

Insgesamt beeindruckend war bei der Veranstaltung die Fach- und Organisationsübergreifende Ausbildung, bei welcher alle am Katastrophenschutz beteiligten Feuerwehren, THW und Hilfsorganisationen „Hand in Hand“ perfekt zusammenarbeiteten. Eine rundum gelungen Veranstaltung, bei welcher auch zahlreiche Aktive der Feuerwehr Oberwesel in die Gesamtorganisation vorbereitend mit eingebunden waren.