Freiwillige Feuerwehr Oberwesel

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Letzte Einsätze

22.04.2018  um 02:44 Uhr  in Biebernheim  Brennende Mülltonne  mehr ...
20.04.2018  um 20:47 Uhr  in Aussichtsturm 'spitzer Stein'  Kleinbrand  mehr ...
17.04.2018  um 22:15 Uhr  in Niederburg  Flächenbrand  mehr ...

Übergabe und Einsegnung des Mannschaftstransportfahrzeuges

In einer kleinen Feierstunde vor dem Rathaus konnte der Wehrleiter Christian Albrecht das Fahrzeug in Empfang nehmen und dankte in seiner Rede allen Spendern und denen, die die sich um die Beschaffung bemüht haben.
Viele Spender nahmen die Einladung des Fördervereins wahr und machten sich einen eigenen Eindruck davon, in was ihre Gelder investiert wurden. Unter anderem konnten der Leiter des RWE Regionalzentrums, Rainer Boost, Herr Lambrich von der Volksbank in Oberwesel, Herr Müller von der Sparkasse Oberwesel, sowie die Vorsitzende des Förderkreis Oberwesel, Frau Margot Hütte, begrüßt werden. Die anschließende Einsegnung durch Pfarrer Jakobs und Pfarrer Krammes verspricht eine allseits gute Fahrt und unbeschadeten Dienst am Nächsten.

Die Anschaffung eines solchen Wagens war dringend erforderlich, da durch die Umsetzung des Fahrzeugkonzepts in Rheinland-Pfalz immer mehr auf multifunktionale Großfahrzeuge gesetzt wird. Durch das kürzlich beschaffte Mehrzweckfahrzeug 2 und die damit verbundene Reduzierung des Fuhrparks um zwei Fahrzeuge, fehlte der Wehr nun eine geeignete Transportmöglichkeit um an Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen und vor allem der Jugendfeuerwehr die Teilnahme an überörtlichen Veranstaltungen zu ermöglichen.
Folglich sah die Vorsitzende Marion Bungert Handlungsbedarf und erkannte aber schnell, dass es dem Förderverein alleine nicht möglich ist 35.000 € aufzubringen. Daher kam die Idee, Unterstützung bei ortsansässigen und auch überregionalen Unternehmen zu suchen.
Um zudem auf Fördergelder des Kreises in Höhe von 11.000 € zurückgreifen zu können, war es nötig, das Fahrzeug schnellstmöglich zu beschaffen. Somit bewilligte der Verbandsgemeinderat, neben einem Zuschuss von 4.000 €, eine Vorfinanzierung in Form eines Darlehens bis die Spenden zusammen getragen wurden. Dank der Hilfsbereitschaft vieler der aufgesuchten Firmen und Gastronomiebetriebe war es dem Verein bis heute möglich, bereits zwei drittel des Vorschusses zurückzuzahlen.
 
Der nun beschaffte Volkswagen T5 Transporter wurde in knapp 100 Stunden Eigenleistung durch die Firma BOS-Systemtechnik Ternes zum Mannschaftstransportfahrzeug umgebaut. Für reichlich Vortrieb sorgt ein 2,5 l Turbodiesel mit 131 PS. Neun Sitzplätze, Klimaanlage, Zuziehhilfe der Seitentür und elektrische Fensterheber komplettieren die Grundausstattung. Feuerwehrtechnisch wurde der Kleinbus mit einer Funkanlage, Handscheinwerfern, Blaulichtbalken, Feuerlöscher und Handsprechfunkgeräten ausgestattet.

Dies konnte aber nur realisiert werden, weil alle an einem Strang gezogen haben und viele Spender und Förderer bereit waren die Freiwillige Feuerwehr sowie die Jugendfeuerwehr bei ihren Aufgaben zu unterstützen. Deshalb an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern!

 

Übergabe MTF


•    Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) übergeben
•    RWE Rhein-Ruhr unterstützt mit 2.500 Euro

Die Feuerwehr Oberwesel erhält ein neues Mannschaftstransportfahrzeug. Mit 2.500 Euro hat das RWE-Regionalzentrum Rhein-Nahe-Hunsrück den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr bei der Anschaffung unterstützt. Mit bei der Übergabe und Einsegnung war auch der Leiter des Regionalzentrums, Rainer Boost: „Als langjähriger Partner von Feuerwehren ist es uns wichtig, die Feuerwehren bei ihren Aufgaben zu unterstützen. In vielen Fällen arbeiten die Kollegen der Wehren und unsere Mitarbeiter Hand in Hand und sind aufeinander angewiesen“.

Seine Glückwünsche zum neuen Fahrzeug überbrachte auch Bürgermeister Thomas Bungert. „Die Anschaffung des Wagens war dringend erforderlich. Unsere aktiven Feuerwehrleute nutzen ihn, um an Fortbildungsmaßnahmen – zum Beispiel an der Landesfeuerwehrschule in Koblenz – teilzunehmen.“ Zusätzlich soll der Kleinbus auch Mädchen und Jungen aus der Jugendfeuerwehr die Teilnahme an ortsübergreifenden Veranstaltungen ermöglichen. Während ihrer Ausbildung können die jungen Feuerwehrleute nun auch Aktivitäten außerhalb der Verbandsgemeinde in größeren Gruppen durchführen. Marion Bungert, Vorsitzende des Fördervereins, sprach den Sponsoren ihren Dank aus: „Selbstverständlich kann kein noch so aktiver Förderverein eine solche enorme Summe aufbringen. Deshalb waren wir auf Ihre Hilfe angewiesen!“